ZEDHIA – Das Onlineportal für historische Wirtschaftsinformationen

Vielen Familienforschern sind die als Basis für ihre Arbeit dienenden Matriken, aber auch die grundherrschaftlichen und staatlichen Quellen bekannt. Adressverzeichnisse, Schematismen, Verkehrs- und Postlexika und viele andere Verzeichnisse werden genutzt. Eher einen geringeren Bekanntsheitsgrad haben bei Familien- und Heimatforschern die zahlreich vorhandenen Wirtschaftsinformationen. Wie der Geschäftsführer Mag. Nikolaus Futter beim…

Weiter lesen

Terminvorschau für den Monat Mai 2018

Diesmal beginnen wir mit einem dreiteiligen Workshop „Kurrent für Anfängerinnen und Anfänger“ am Montag, 7. Mai. Da diese Workshopserie ausgebucht ist, haben wir eine zweite vorgesehen, die am Dienstag, 22. Mai beginnt. Für diese sind Anmeldungen noch möglich. Die nächsten Stammtische mit jeweils einem Vortrag finden am Dienstag, 8. Mai…

Weiter lesen

Kurrent-Lesen für Anfängerinnen und Anfänger – Ein Workshop in drei Teilen in Wien

Alte Ansichtskarten, Briefe, Stammbucheinträge, Dokumente oder Matrikeneinträge: Immer diese Schrift – Kurrent. Hilfe – Ich kann den Text nicht lesen! Wir haben Kurrent nicht mehr in der Schule gelernt! Diese Schrift ist für mich nicht lesbar! Würde gern meine Vorfahren erforschen, aber die Schrift ist unlesbar. Nichts einfacher als das!…

Weiter lesen

Untertanen der Herrschaft Gföhl kämpfen gegen Robotleistungen – Acht Rädelsführer strafweise in das Banat verschickt!

Anfang des 18. Jahrhunderts stieg aufgrund der wachsenden Bevölkerung der Nahrungsmittelbedarf, wodurch die Landwirtschaft für die Grundherren wieder interessant wurde. Die Untertanen wurden nun stärker zu Robot- und Zehentleistungen herangezogen. Einzelne Herrschaften erhöhten die Robotleistungen in ein für die Bauern unerträgliches Maß. Bei den Waldviertler Herrschaften Gföhl und Altpölla eskalierte…

Weiter lesen

Terminvorschau Stammtische im April 2018

Wir  möchte Sie auf einige der nächsten Termine im April hinweisen: 19. GENEALOGENSTAMMTISCH in Mistelbach Dienstag, 3. April 2018, 18.30 Uhr Diesmal einige Beispiele zum Reisen in Ergänzung zum letzten Stammtisch, einiges zum Heimatrecht und viel Zeit zur gemeinsamen Lösung offener Fragen. Anmeldung bitte mit Betreff „Mistelbach 19“ an genealogenstammtisch@gmx.at…

Weiter lesen

Warum ist Ostern für Familienforscher ein wichtiger Termin?

Ostern gehört zu den beweglichen Festen, das Datum variiert von Jahr zu Jahr. Beim Konzil von Nicäa im Jahr 325 wurde festgelegt, dass Ostern auf den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling fallen solle. Durch die Einführung des gregorianischen Kalenders kam es zu einer Verschiebung des Osterdatums. Alle…

Weiter lesen

Familiennamenbuch der Schweiz

Die Schweizer Staatsbürgerschaft kann gemäß Art. 37 Abs. 1 der Bundesverfassung nicht ohne Erwerb des Bürgerrechts einer Gemeinde und des Kantons erworben werden. “Das “Familiennamenbuch der Schweiz” ist ein unentbehrliches Handbuch für Familienforscher und Historiker. Das Familiennamenbuch verzeichnet alphabetisch alle Familien, die 1962 in einer schweizerischen Gemeinde das Bürgerrecht besassen.…

Weiter lesen