Namenverbreitungskarten – Opfer der DSGVO?

Namenverbreitungskarten zeigen das regionale Vorkommen von Familiennamen. Mit derartigen Karten ist eine Visualisierung von Namensvarianten wie Schmied, Schmidt, Schmid möglich. Bei selteneren Namen sind diese Karten auch für die Eingrenzung des Entstehungsraumes des Familiennamens geeignet. Sie beruhen meist auf Daten der Telefonanschlüsse. Leider haben sich in den letzten Wochen einige…

Weiter lesen

Seit 1. Juni: Lemberg, Czernowitz, … Historische Aufzeichnungen der Ukraine offen zu erreichen!

Vorgestern informierte FamilySearch (Übersetzung): “Der Tag beginnt mit einer wunderbaren Nachricht: Ab sofort stehen alle Fotos von historischen Dokumenten in der Ukraine, die auf der Familysearch-Website veröffentlicht werden, allen registrierten Nutzern des weltweit größten genealogischen Dienstes zur Verfügung. Das sind Millionen von Bildern und Indizes, die jeder jetzt bequem zu…

Weiter lesen

9. Juni 2018 – Internationaler Tag der Archive

Der 9. Juni ist der Gründungstag des Internationalen Archivrates (ICA), der im Jahr 1949 unter Schirmherrschaft der UNESCO gegründet worden war. Aus diesem Anlass treten Archive aus vielen Staaten mit interessanten Programmen an die Öffentlichkeit: Das Niederösterreichische Landesarchiv bietet Freitag, 8. Juni ab 11.00 Uhr neben mehreren Führungen durch Archiv…

Weiter lesen

Generalkarte von Mitteleuropa 1:200.000 des Militärgeographischen Instituts in Wien um 1910

Dieses Kartenwerk des ehemaligen k.u.k. Militärgeographischen Instituts in Wien, Josefstadt deckt ein Gebiet ab, das von Konstantinopel/Istanbul bis Berlin, von Rom bis weit nach Russland reicht. Die Adresse http://lazarus.elte.hu/hun/digkonyv/topo/3felmeres.htm , auf der dieses Kartenwerk jahrelang zu Verfügung stand,ist nicht mehr verfügbar. Stattdessen finden Sie die Karten hier: https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:3rd_Military_Mapping_Survey_of_Austria-Hungary?uselang=de Rechts oben…

Weiter lesen

ZEDHIA – Das Onlineportal für historische Wirtschaftsinformationen

Vielen Familienforschern sind die als Basis für ihre Arbeit dienenden Matriken, aber auch die grundherrschaftlichen und staatlichen Quellen bekannt. Adressverzeichnisse, Schematismen, Verkehrs- und Postlexika und viele andere Verzeichnisse werden genutzt. Eher einen geringeren Bekanntsheitsgrad haben bei Familien- und Heimatforschern die zahlreich vorhandenen Wirtschaftsinformationen. Wie der Geschäftsführer Mag. Nikolaus Futter beim…

Weiter lesen

Terminvorschau für den Monat Mai 2018

Diesmal beginnen wir mit einem dreiteiligen Workshop „Kurrent für Anfängerinnen und Anfänger“ am Montag, 7. Mai. Da diese Workshopserie ausgebucht ist, haben wir eine zweite vorgesehen, die am Dienstag, 22. Mai beginnt. Für diese sind Anmeldungen noch möglich. Die nächsten Stammtische mit jeweils einem Vortrag finden am Dienstag, 8. Mai…

Weiter lesen

Kurrent-Lesen für Anfängerinnen und Anfänger – Ein Workshop in drei Teilen in Wien

Alte Ansichtskarten, Briefe, Stammbucheinträge, Dokumente oder Matrikeneinträge: Immer diese Schrift – Kurrent. Hilfe – Ich kann den Text nicht lesen! Wir haben Kurrent nicht mehr in der Schule gelernt! Diese Schrift ist für mich nicht lesbar! Würde gern meine Vorfahren erforschen, aber die Schrift ist unlesbar. Nichts einfacher als das!…

Weiter lesen

Wir trauern um Peter Sollinger

Peter Sollinger – vielen von den Genealogenstammtischen in Wien und Niederösterreich bekannt – hat uns für immer am Dienstag, 3. April 2018 plötzlich und unerwartet verlassen. Peter Sollinger war einer der ersten Stunde beim GENEALOGENSTAMMTISCH.IN.WIEN. Als der Wiener Stammtisch zu groß wurde, war Peter sofort mit einem Lösungsvorschlag zu Stelle:…

Weiter lesen