Wer sind wir ?

image_pdfimage_print

Wir verbinden Generationen – Von der Familienforschung zur Regionalgeschichte

Die Österreichische Gesellschaft für Familien- und regionalgeschichtliche Forschung (ÖFR) wurde im Herbst 2017 gegründet.

Wir sind ein Zusammenschluss von Jungen und Älteren, die mehr über die Geschichte ihrer Eltern, Großeltern und deren Vorfahren wissen möchten. Die Erforschung der Vorfahren auf der Basis von Geburts-, Trauungs- und Sterbebüchern – in Österreich fast zur Gänze online verfügbar – bringt uns viele Informationen. Aufzeichnungen der ehemaligen Grundherrschaften und viele andere Quellen liefern uns so manches Detail zu den persönlichen Lebensumständen unserer Vorfahren.

In den letzten Jahren interessieren sich immer mehr Menschen für die Erforschung ihrer Familiengeschichte. Mit zunehmendem Forschungsfortschritt steigt auch das Interesse an der Orts- und Regionalgeschichte im Herkunftsraum der Vorfahren. Dies war auch einer der Gründe dafür, aufbauend auf den Genealogenstammtischen in Wien und Niederösterreich die ÖFR zu gründen.

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt unter anderem die Förderung der Ahnenforschung, der Familienforschung und der regionalgeschichtlichen Forschung, Maßnahmen zur fachlichen Förderung und zur Verankerung der Familien- und regionalgeschichtlichen Forschung in der Öffentlichkeit.

Der Forschungsschwerpunkt liegt in den Ländern der ehemaligen Monarchie Österreich-Ungarn. Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral, er ist ausschließlich gemeinnützig tätig.

Die ÖFR betrachtet es als ihre vorrangige Aufgabe, ihren Mitgliedern und der Öffentlichkeit Anleitung und Beratung sowie Möglichkeiten zum Informationsaustausch zu bieten. Dazu dienen Veranstaltungen verschiedenster Art wie z.B. Vorträge, Tagungen, Workshops, Exkursionen sowie Publikationen.

 

Kommentare sind geschlossen