Gesucht: Vorfahren oder Verwandte, die über ein Findelhaus zu Pflegeeltern kamen

Übergabe von Findelkindern an Pflegefrauen

Von 1788 an wurde unter Joseph II. die Wiener Findelanstalt in der Wiener Alservorstadt angesiedelt, 1910 wurde sie nach Gersthof verlegt, sie erhielt nun die Bezeichnung “Niederösterreichisches Landeszentral-Kinderheim”. Nach der Trennung Wiens von Niederösterreich übernahm die Stadt am 1. Jänner 1922 die Anstalt und benannte sie “Zentralkinderheim der Stadt Wien”.…

Weiterlesen

Wienbibliothek laufend neue Digitalisate

“Im neuen Design finden Sie auf der Startseite unter „zuletzt digitalisiert“ die aktuellsten Digitalisate online. Momentan handelt es sich hierbei besonders um Österreichische Kochbücher. Bis 2025 sollen rund 500.000 Dokumente online abrufbar sein.” (Wienbibliothek) Neben den bekannten Adressbüchern finden Sie Digitalisate zur Stadtgeschichte, Landkarten und Plänen, Orten, Personen, zur Alltagsgeschichte…

Weiterlesen

Die Ephrussis am Schottengymnasium

Unter diesem Titel bringt der Archivar des Schottenstifts Maximilian Alexander Trofaier in seinem Blog einen sehr interessanten Beitrag: “In unmittelbarer Nachbarschaft des Schottenstifts, an der Ecke Universitätsring/Schottengasse, liegt das markante Palais Ephrussi, ein 1872/1873 vom Architekten Theophil von Hansen für den jüdischen Bankier Ignaz von Ephrussi erbautes Ringstraßenpalais. Einem breiteren…

Weiterlesen

Wien und seine Sprachen

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahm die Bevölkerung Wiens rasant zu. Einerseits wuchs sie durch die Eingemeindungen der Vororte, andererseits aber auch durch starke Zuwanderung vor allem aus Böhmen und Mähren (heute Tschechien). Handwerker und Arbeiter (zum Beispiel die sogenannten „Ziegelböhm“) und weibliches Dienstpersonal (zum Beispiel die „böhmische…

Weiterlesen

Der März hat begonnen …

Die Märztermine und ein kleines Jubiläum Vor fünf Jahren, am 17. März 2015 trafen einander  22 Ahnenforscherkolleginnen und -kollegen im Gasthaus Ebner in Wien am Neubaugürtel zum 1. GENEALOGENSTAMMTISCH.IN.WIEN. Beim zweiten Mal bereits über 30, die Zahl der Besucher nahm seither stetig zu. Einige Lokalwechsel waren notwendig, sodass vor ca.…

Weiterlesen

Ein neuer Monat beginnt, die nächsten Veranstaltungen stehen bevor!

Der Jänner 2020 stand unter dem Schwerpunktthema DNA-Genealogie. Martina Jocha und Gabi Rudinger berichteten aus ihrer reichen Erfahrung über die Chancen und Risken, die Vorgangsweise und die Auswertung der Tests mit zahlreichen Beispielen. Das Interesse war groß, die Besucherzahlen überwältigend. Dass beim Wiener Stammtisch der Vortrag und die Diskussion mehrmals…

Weiterlesen

Jubiläum, Meilensteine und ein Highlight – GenTeam

10 Jahre sind es her, dass GenTeam online ging. Das von Prof. Felix Gundacker ins Leben gerufene Citizen-Science-Projekt bietet seither einen kostenlosen und einfachen Zugang zu genealogischen Informationen. Seit einigen Tagen stehen 20.371.808 Einträge bereit, die von mehr als 50.000 registrierten Benutzern verwendet werden. Ortsverzeichnis Ein unverzichtbares Hilfsmittel stellt das…

Weiterlesen

Termine November 2019

Die Festveranstaltung 10 Jahre MATRICULA am 2. November 2019 war ein großer Erfolg, die nächsten für Sie allenfalls relevante Termine stehen bevor: Sonntag, 10.11.2019: Tag der offenen Tür im NÖLA, St. Pölten Montag, 11.11.2019: 55. GENEALOGENSTAMMTISCH IN WIEN Mittwoch, 13.11.2019: 34. GENEALOGENSTAMMTISCH in Mistelbach Freitag, 22.11.2019: 10. Niederösterreichischer Archivtag in…

Weiterlesen

Verzeichnis deren von einer Hochlöblichen Privilegirten Kays. Königl. Todten Bruderschaft übernohmenen Malleficanten

“Das Totenbuch ist ein von 1702-1833 geführtes Verzeichnis, welches Namen, personenbezogene Daten und Delikte der von den Mitgliedern zur Hinrichtung begleiteten “Malleficanten” anführt. Dem Verzeichnis steht ein Stich (Memento Mori) von Martin Engelbrecht voran.” (Wienbibliothek) Die „Totenbruderschaft, eine 1638 von Kaiserin-Witwe Eleonore (nach Ferdinand II.) gestiftete und vom Papst, dem…

Weiterlesen

Internationaler Tag der Archive

Der Internationale Archivrat (ICA) hat den 9. Juni zum “Internationalen Tag der Archive” erklärt. Dies ist das Datum seiner Gründung unter der Schirmherrschaft der UNESCO im Jahr 1948. Archivinstitutionen in vielen Staaten der Welt feiern jährlich diesen Tag. Einige Highlights: Das Wiener Stadt- und Landesarchiv bietet am Donnerstag, 6. Juni 2019 von…

Weiterlesen