„Findelprotokolle“ Wien online auf FamilySearch

Print Friendly, PDF & Email

In der letzten Zeit war die Wiener Gebäranstalt und das Findelhaus in Zusammenhang mit der Ausstellung „… vor Schand und Noth gerettet!?“ – Findelhaus, Gebäranstalt und die Matriken der Alser Vorstadt im Bezirksmuseum Josefstadt  immer wieder Gegenstand von Medienberichten.

Die Bestände Landesgebäranstalt und Findelhaus

Das Wiener  Stadt- und Landesarchiv verfügt über umfangreiche Bestände der Wiener Gebäranstalt (Bestand 2.4.3) und des Findelhauses (Bestand 2.4.1).

Der Bestand Landesgebäranstalt umfasst u.a. Aufnahme- und Geburtsprotokolle, der Bestand Findelhaus Aufnahmeprotokolle, Standesbücher (1784-1921), Zahlbücher (1796-1823), Entlassungsprotokolle (1817, 1827, 1831-1922) etc.

Details zu den Beständen finden Sie  hier im Wiener Archiv-Informationssystam (WAIS) des Wiener Stadt- und Landesarchives.

„Findelbücher“ auf FamilySearch

Die bei FamilySearch vorliegenden Digitalisate sind unter “Suche” -> “Katalog” -> Schlagwort “Findelbücher” zu finden. Es handelt sich dabei um die Aufnahmeprotokolle der Findelanstalt von 1784-1841 (Serien 2.4.1 B1 und B2)

Hier direkt der Link zu diesen: https://www.familysearch.org/search/catalog/139836?availability=Family%20History%20Library

Die “Findelbücher” sind von 1784 bis 1841 frei online zugängig. Die späteren Bücher von 1841 bis 1905 sind ebenfalls digital vorhanden, jedoch nur über ein Center für Familiengeschichte  oder eine an FamilySearch angeschlossenen Bibliothek einsehbar. In Österreich sind dies Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt, Linz, Wels, Haag am Hausruck, Neumarkt am Wallersee, Salzburg, Insbruck, Dornbirn, Klagenfurt und Graz. Für das Südburgenland liegt das nächste Center in Szombathely / Steinamanger (Ungarn).

Links:

Kommentare sind geschlossen.