How to: Quellenangaben zur Lesehilfe in Tirol leichtgemacht – von Fabio Curman

Fabio Curman, Familienforscher - Portrait

Fabio Curman in seinem neuesten Blogbeitrag: “Wir alle kennen dieses leidige Thema. Leider sind die Matriken von Nord- und Osttirol nicht auf Matricula, sondern auf einem eigenen Portal. Wenn wir nun etwas nicht lesen können und um Lesehilfe bitten, ist es uns aufgrund der technischen Umstände nicht möglich einen Permalink…

Weiterlesen

Laa an der Thaya und Tulln – Zwei neue Ortschroniken erschienen

Richard Hübl: Tulln ‒ Geschichte der Stadtgemeinde von den Anfängen bis 2020 - Titel

Landesfürstliche Stadt Laa an der Thaya 1600 – 1800 Der Stadthistoriker Dr. Rudolf Fürnkranz hat nun nach den beiden Bänden „Geschichte der landesfürstlichen Stadt Laa von 1800—2000“ und „Von den Anfängen bis 1600“ mit dem 3. Band „Landesfürstliche Stadt Laa an der Thaya 1600 – 1800 – … von so…

Weiterlesen

100 Jahre Wasser für Grödig – eine bemerkenswerte Chronik

Chroniken erscheinen viele, diesmal aber eine, die es Wert ist auf sie besonders einzugehen: Anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums brachte die Wassergenossenschaft Grödig, Bundesland Salzburg diese Dokumentation heraus, für die ihr Obmann Univ.-Prof. Dr. Franz Spechtler als Herausgeber verantwortlich zeichnet. Zielsetzung des vorliegenden Werks war es den Mitgliedern und interessierten Gemeindebürgern…

Weiterlesen

Einige Bemerkungen zum Familiennamen der Frauen und Kinder im 19. Jahrhundert

Die Frage des Familiennamens eines Kindes, einer geschiedenen oder verwitweten Ehegattin ist in Kreisen von Familienforschern immer wieder Thema, weshalb in diesem Beitrag die rechtliche Situation ab Einführung des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB) 1811 näher kurz beleuchtet werden soll. Die Namen der Kinder Als Familiennamen (Zunamen) führen eheliche Kinder den…

Weiterlesen

„Was ich gelernt habe, als ich Oma (noch einmal) begegnet bin“

Mag. Gabi Rudinger, Carpe diem, Auf der Suche nach den Wurzeln

Wer bin ich? Wie leben meine Vorfahren in mir weiter? Und wie komme ich ihnen auf die Spur? Diesem Thema widmet sich die aktuelle Ausgabe von carpe diem. Mag. Gabi Rudinger berichtet darin in einem Interview über die Suche nach ihren Wurzeln – von Luxemburg und dem Saarland über die…

Weiterlesen

Matricula: Maribor – Metadaten nun zweisprachig Slowenisch/Deutsch

Wie Matricula soeben mitgeteilt hat:

“Aufgrund des stark mehrsprachigen Charakters der Matrikenbücher des
Erzbistums Maribor sind nun die Buchbezeichnungen und auch die
Hauptbegriffe der Pfarrbeschreibungen sowohl auf Slowenisch als auch auf
Deutsch verfügbar. Bitte beachten Sie, dass in den letzteren auch die
alten deutschen Ortsnamen zu finden sind.”

https://data.matricula-online.eu/de/slovenia/maribor/

Schwangerschaftsabbruch nach Vergewaltigungen durch Besatzungssoldaten

“Nachkriegsmedizin zwischen Hilfsbereitschaft und Diplomatie, zwischen Rechtskonformität und Schutz der Akteure: Inoffiziell legalisierter Schwangerschaftsabbruch nach Vergewaltigungen durch Besatzungssoldaten” – Unter diesem Titel bringen Susanne Krejsa MacManus und Christian Fiala einen Beitrag auf der Seite des Museums für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch. “Kriegsende Mai 1945: „Nach Angaben Wiener Ärzte sollen [alleine] in…

Weiterlesen

Auch evangelische Pfarre A.B. Währing und Hernals auf Matricula

Wien Lutherische Stadtkirche

Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Währing und Hernals (Lutherkirche) nun auf Matricula. Alle Online-Matriken der evangelischen Kirche Österreichs finden Sie hier im ÖFR-Wiki: https://wiki.oefr.at/Online-Matriken#Evangelische_Kirche Zur Evangelischen Pfarre A.B. Währing und Hernals geht es hier: https://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/wien-evang-dioezese-AB/luther-wien-waehring-hernals/

Weiterlesen