Woher kommt denn der Name Böhacker, was bedeuten die Namen Pfisterer oder Pfaller?

Print Friendly, PDF & Email

Bei den Namen Haberer, Wütig, Kornsack, Süssmeth (alle in Göllersdorf) oder dem Namen Schwammerl können wir uns die Entstehung vorstellen. Familiennamen werden gern in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Herkunftsnamen (z.B. Wiener, Kremser),
  • Wohnstättennamen (Berger, Taler, Grabner),
  • Berufsnamen (Schmied, Huber, Zehentner, Maier),
  • Übernamen (Groß, Klein, Fuß etc.) und
  • Satznamen (z.B. Schwinghammer enstanden aus “Schwing den Hammer”).

Bäckerei in Maissau, Niederösterreich

Mit der Bedeutung der Namen beschäftigt sich die Namensforschung (Onomastik). An der Österreichischen Akademie der Wissenschaften wird seit einigen Jahren am Projekt der häufigsten “Familiennamen Österreichs (FamOs)” gearbeitet. Die aktuell freigeschaltete Version bietet bis jetzt den kostenlosen Zugriff auf die Buchstabengruppen A bis M. Zu finden hier: http://hw.oeaw.ac.at/famos

Weitere Links zu Namenskunde (Onomastik): https://wiki.oefr.at/Namenkunde
Links zu Namensverbreitungskarten finden Sie hier: https://wiki.oefr.at/Namenverbreitungskarten

Bild:

Bäcker aus Maissau, Niederösterreich, in manchen Gebieten Pfister oder Pfisterer genannt (Privatbesitz L. Strenn)

Kommentare sind geschlossen.