Das Wagnergewerbe in Niederösterreich

Print Friendly, PDF & Email

Vor Kurzem erschienen ist das neue Buch von Frau Dipl.-Ing. Andrea Drexler: Das Wagnergewerbe in Niederösterreich. Die Autorin beschreibt einerseits die wechselnde Geschichte des fast ausgestorbenen Handwerks, andererseits auch die Geschichte der Wagnermeister Kornmüller aus dem westlichen niederösterreichischen Mostviertel, die ab dem Jahre 1730 und damit über sieben Generationen hindurch diesem Beruf nachgingen.

„Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es so gut wie in jeder ländlichen Gemeinde einen Wagner. Zeugnis davon gibt auch der Umstand, dass der Familienname Wagner der häufigste Nachnamen in Österreich ist. Mit dem Rückgang der Nachfrage nach den Produkten des Wagners aufgrund von Industrialisierung und Motorisierung ist auch das Wissen über dieses Handwerk allmählich verloren gegangen. Heute leben nur mehr wenige Personen, welche in den 1950er bzw. den frühen 1960er Jahren den Beruf des Wagners noch traditionell erlernten.“ (Drexler)

Um das Wissen über dieses traditionelle Handwerk zu erhalten, hat die Autorin eine Unzahl von Archiven, Museen und Bibliotheken besucht und die verfügbaren das Thema betreffenden Archivalien ausgewertet. So wurden unter anderem die zünftigen Ursprünge des Handwerks in Niederösterreich anhand von Zunftarchivalien näher untersucht. Auch die Auswirkungen der industriellen Revolution auf dieses kleingewerbliche Handwerk werden überblicksmäßig aufgezeigt. Der Fokus dieser Publikation liegt auf dem ländlichen, kleinbetrieblichen Wagnerhandwerk und den damit verbundenen Arbeits- und Lebensformen.

Das Buch:

Andrea Drexler, Das Wagnergewerbe in Niederösterreich. Vom zünftischen Handwerk bis zum Niedergang des Wagner-Handwerks, Die Familie Kornmüller, Wagnermeister über Generationen im Mostviertel, erschienen im Eigenverlag (2022), erhältlich um € 19,50 (zzgl. Versand) direkt bei der Autorin (andrea.drexler@gmx.at) oder bei den Genealogenstammtischen in Wien (Bitte um vorherige Kontaktaufnahme).

Die Autorin:

Drexler, Dipl.-Ing. Andrea, geboren in St. Pölten, Niederösterreich, wohnhaft in Wien, arbeitet im Rechenzentrum der Stadt Wien (Wien Digital). Studierte an der Universität für Bodenkultur in Wien Landschaftsplanung und -pflege mit Schwerpunkt Geoinformatik. Kombiniert gerne genealogische Erkenntnisse mit Themen aus der Heimat- und Regionalforschung. Ihr aktueller Themenschwerpunkt ist Handwerksgeschichte.

Link:

„Neues Buch von der Weistracherin über ausgestorbenes Handwerk“ in der NÖN, 27. Mai 2022 https://www.noen.at/haag/praesentation-neues-buch-von-weistracherin-ueber-ausgestorbenes-handwerk-weistrach-andrea-drexler-bucherscheinung-wagnergewerbe-print-323653538 (30. Mai 2022)

 

Kommentare sind geschlossen.