Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

51. GENEALOGENSTAMMTISCH IN WIEN – Zu Franz von Suppès 200. Geburtstag: Erstmals amtlich verbriefte Lebensdaten

April 24 @ 18:00 - 21:00

Print Friendly, PDF & Email

Diesmal dürfen wir Frau Christine Steininger (Wien) und Herrn Dr. Andreas Weigel (Wien) sehr herzlich begrüßen.

Andreas Weigel, Mag. phil., Dr. phil., geb. 1961 in Bludenz (Vorarlberg). Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Hat 1990 bei Wendelin Schmidt-Dengler mit einer Arbeit über Hans Wollschlägers Avantgarde-Roman „Herzgewächse oder Der Fall Adams“ promoviert und nach dem Studium als Kultur- und Medienreferent im österreichischen Nationalrat, als Germanist an der „Österreichischen Akademie der Wissenschaften“ sowie als Pressesprecher für Interessensvertretungen gearbeitet.

Seit 2008 hat er als Literaturwissenschaftler und Kulturpublizist die vielfältigen Österreich-Beziehungen von James Joyce, die Strafsache Adolf Loos, die Tourismus-Geschichte der Kamptal-Sommerfrische Gars-Thunau sowie Hans Wollschlägers Briefwechsel mit Arno und Alice Schmidt erforscht und dokumentiert.

Jüngste Arbeitsschwerpunkte seiner biografischen Forschung sind die Geschichte der „Theatergesellschaft Löwinger“ (1892–1925) sowie Franz von Suppès Lebensgeschichte (1819-1895). In beiden Fällen konnte Weigel durch akribische Recherchen nachweisen, dass die seit einem Jahrhundert in Biografien, Monografien, Diplomarbeiten, Dissertationen und Lexika angeführten biografischen Daten und Details größtenteils völlig aus der Luft gegriffen sind. Da sowohl die Löwinger- als auch die Suppè-Forschung über ein Jahrhundert lang die systematische Suche nach biografischen Dokumenten und Lebenszeugnissen sträflich vernachlässigt hat, konnte Weigel auch dank der tatkräftigen und fachkundigen Hilfe von Christine Steininger (Wien) erstmals anhand amtlich verbriefter Archivalien fehlerhafte Lebensdaten korrigieren und fehlende Lebensdaten ergänzen.

Christine Steininger ist den Besucherinnen und Besuchern der Genealogenstammtische in Wien und Niederösterreich  und zuletzt durch ihre Präsentation der Ortschronik von Zitternberg (Ortsgemeinde Gars am Kamp) allseits bekannt.

Steininger und Weigel präsentieren uns im Rahmen des  51. Genealogenstammtisches in Wien das demnächst erscheinende Buch: Franz von Suppè (1819-1895). Musiker, Menschenfreund. Ehrenbürger von Gars. Mit Beiträgen von Andreas Weigel, Anton Ehrenberger, Ingrid Scherney und Christine Steininger

Mehr zum Thema hier

Im Anschluss ist natürlich wieder ausreichend Zeit zu Erfahrungsaustausch, Diskussionen, gegenseitiger Hilfe und vieles mehr.

Ganz besonders freuen wir uns auch über alle jene, die neu zu uns stoßen. Die Teilnahme ist absolut kostenlos und an keine Mitgliedschaft gebunden!

Um für ausreichend Platz sorgen zu können, ersuchen wir Sie um Anmeldung mit Betreff “Wien 51” an genealogenstammtisch.in.wien@gmx.at

 

Bild: anonym, Franz von Suppé, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Details

Datum:
April 24
Zeit:
18:00 - 21:00
Veranstaltungkategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
Website:
https://oefr.at

Veranstaltungsort

Reingruber „die Kantin“
Laudongasse 16
Wien, 1080 Österreich
+ Google Karte

Veranstalter

Österreichische Gesellschaft für Familien- und regionalgeschichtliche Forschung (ÖFR)
Website:
www.oefr.at