Medienberichte

Print Friendly, PDF & Email

Hier finden Sie einige Medienberichte in Zusammenhang mit ÖFR und ihren Mitgliedern:

Dezember 2020 Diners Club Magazin Nr. 4-20, Seiten 50-53. Das Diners Club Magazin geht in dieser Ausgabe den Spuren des „Stammbaums des Lebens“ nach und bringt dazu ein Interview mit dem Präsidenten der ÖFR Dipl.-Ing. Leopold Strenn, der interessante Einblicke in dieses Thema gibt. Ein Beitrag von Mag. Angela Sirch. https://magazin.dinersclub.de/de/profiles/62699a53b3f4/editions/36cebf950a4bf6ff531e/pages/page/26

August 2020 Konsument – Das österreichische Testmagazin: „Digitale Spurensuche“ „Wer mehr über seine Vorfahren wissen möchte, dem bietet das Internet schier unbegrenzte Möglichkeiten.“ In dem Beitrag wird das Buch „Ahnenforschung“ von Uli Jürgens, vorgestellt. Leopold Strenn und ÖFR haben dazu einige Informationen geliefert. Beitrag:  https://oefr.at/konsument-2020-august-seite-40-41/ ,  Link zur Buchbestellung: https://www.konsument.at/ahnenforschung

19. Juli 2020 Krone bunt: „Was der Genealoge alles findet … ein Beitrag von Dr. Martina Winkelhofer“ mit Prof. Felix Gundacker: https://oefr.at/krone-bunt-2020-07-19/

2.2.2020 Farbbeilage der Kronenzeitung: „Familienforscher – Weltspitze bei der Digitalisierung“https://oefr.at/2020/02/02/familienforscher-weltspitze-bei-der-digitalisierung/

24.1.2020 Krone-Geschichte-Magazin: „Familienforschung leicht gemacht! – Neue Perspektiven durch die eigene Familiengeschichte“https://oefr.at/2020/01/24/familienforschung-leicht-gemacht-neue-perspektiven-durch-die-eigene-familiengeschichte/

30.12.2019 ORF1 – Mittag in Österreich: „Wo kann man Informationen über Verwandte bekommen, die man selbst nicht mehr gekannt hat und die schon vor sehr langer Zeit verstorben sind? Ahnenforscher Felix Gundacker gibt wertvolle Tipps.” – https://tvthek.orf.at/profile/Mittag-in-Oesterreich/13887636/Mittag-   in-Oesterreich/14036605/Ahnenforscher-Felix-Gundacker/14616619V

27.12.2019 Niederösterreichische Nachrichten (NÖN): „Jahrelange Forschung: Ahnen bis 1567 zurückverfolgt“ ein Beitrag mit Mag. Patrick Harrach Viele kennen ihn, den 31-jährigen Mag. Patrick Harrach, vom Genealogenstammtisch in Mistelbach und auch als Mitglied der ÖFR. Patrick Harrach studierte Geographie und Geschichte und “führt mit Begeisterung etwas weiter, wofür sein Großvater seinerzeit die Basis gelegt hatte. Dieser hatte begonnen seine Ahnen zu eruieren, allerdings zu einer Zeit ohne Hilfsmittel wie dem Internet mit seinen digitalen Archiven.” https://m.noen.at/mistelbach/ladendorf-jahrelange-forschung-ahnen-bis-1567-zurueckverfolgt-ladendorf-patrick-harrach-genealogie-179258831

21.12.2019 Niederösterreichische Nachrichten (NÖN): „Ausflug in die Geschichte – Wertvolle Schätze der Stadtgemeinde Gföhl gehoben“. Eva Wimmer – den Besuchern des Genealogenstammtisches in Krems bestens bekannt – hat die Schätze Ferdinand Wimmers, eines begnadeten Fotografen wiederentdeckt und mit der Aufarbeitung begonnen. Eva Wimmer ist die Gattin des Enkels Ferdinand Wimmers. https://www.noen.at/krems/ausflug-in-die-geschichte-wertvolle-schaetze-der-stadtgemeinde-gfoehl-gehoben-gfoehl-redaktionsfeed-ferdinand-wimmer-fotos-fotografie-ausstellung-178958396

6.12.2019 Wiener Zeitung: “Die Gegenwart ist die Vergangenheit der Zukunft – Genealogie ist zum beliebten Hobby geworden – längst nicht nur für ältere Generationen” – Unter diesem Titel brachte Viktoria Klimpfinger in dieser Ausgabe des Wiener Journals, dem Magazin der Wiener Zeitung einen sechs Seiten umfassenden Bericht mit Statements von Susanne Schober-Bendixen, Thomas Aigner und Leopold Josef Strenn. https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/mehr-kultur/2041405-Die-Gegenwart-ist-die-Vergangenheit-der-Zukunft.html Bild: https://oefr.at/2019/12/06/die-gegenwart-ist-die-vergangenheit-der-zukunft-genealogie-ist-zum-beliebten-hobby-geworden-laengst-nicht-nur-fuer-aeltere-generationen/

7.11.2019 Granatapfel: „Zeitreise durch die Familiengeschichte“ – Ein Beitrag im Magazin „Granatapfel“ über ein Interview mit Ernst Gelegs (ORF-Korrespondent in Budapest) und unserer Vizepräsidentin Mag. Gabi Rudinger. Hier geht es zum Bericht https://familienchronikferger.files.wordpress.com/2019/11/granatapfel_2019_11_seite_28_29.pdf

17.6.2019 ORF Ö1 Radiobeitrag: „Der Boom der Stammbaumforschung“: Ein Beitrag von Tanja Rogaunig mit Gabi Rudinger, Felix Gundacker, Thomas Aigner, Leopold Strenn und dem Psychotherapeuten Wolfgang Krüger https://oe1.orf.at/player/20190617/556507

Jänner 2019 Insight – Magazin des Vereines Icarus4all (Nummer 1/2019, Seite 11): Beitrag “Gemeinsam mehr entdecken: Von der Familienforschung zur regionalen Geschichte” von Mag. Gabi Rudinger-Ferger https://documents.icar-us.eu/documents/2019/05/insights-1-2019-de.pdf

18.1.2018 Radio ORF Ö1 in der Sendung Moment – Leben heute: Der Boom der Stammbaumforschung – Wer war meine Urururgroßmutter? Lange war das Image der Ahnenforschung schlecht. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand sie im Verdacht, die nationalsozialistische Sippenforschung fortzuführen. Später galt es als altmodisch, in der Freizeit Stammbäume zu zeichnen. Inzwischen hat sich das Bild gewandelt. Seit Österreichs Kirchenbücher per Mouse-Klick von zu Hause aus einzusehen sind, steigt die Zahl der Hobby-Genealogen – so nennt man die Freizeit-Familienforscher im Fachjargon. Tanja Rogaunig mit Gabi Rudinger, Thomas Aigner, Felix Gundacker, Leopold Strenn und Wolfgang Krüger – http://oe1.orf.at/programm/20180118/501202

 Winter 2016 „Mein Stammbaum“ in: Vorfreude, Winter 2016, Seite 14-21 – Ein Bericht von Sandra Wobrazek mit Felix Gundacker, Alexander Schatek, Thomas Aigner, Regina und Franz Rosenlechner und Leopold Strenn http://www.wirtschafts-nachrichten.com/docs/129/downloads/vf-1216.pdf

24.1.2016 STANDARD: „Auf der Spur familiärer Wurzeln und Mythen“ Ein Bericht von Olga Kronsteiner, https://derstandard.at/2000029548823/Auf-der-Spur-familiaerer-Wurzeln-und-Mythen

Kommentare sind geschlossen.